Was bedeutet Apportieren?

Begriffserklärung: Was bedeutet Apportieren überhaupt? Der Begriff „Apportieren“ leitet sich ursprünglich von dem lateinischen Wort „apportare“ sowie dem französischen Wort „apporter“ ab. Beide Wörer bedeuten soviel wie „herbeitragen“, „bringen“ oder auch „mitbringen“.

Apportieren stammt ursprünglich aus der Jagd

In Zusammenhang mit dem Hund wird der Begriff also mit dem Bringen oder Tragen der Beute verwendet. Denn seinen Ursprung hat das Apportieren in der Jagd. Hier haben Jadghunde die Aufgabe, das vom Jäger geschossene Nieder-Wild oder Feder-Wild zum Jäger zu apportieren, also herbei zu bringen.

Begriffserklärung: Was bedeutet Apportieren überhaupt? Viele Hund apportieren gerne Spielzeuge.

Im Freizeitbereich werden Dummys apportiert

Auch im Freizeit-Bereich werden die Hunde auf das Suchen und Zurückbringen des Apportels – hier eines beliebigen Gegenstandes – trainiert. Das kann ein normaler Trainings-Dummy, ein Snack-Dummy, ein Ball, das Stöckchen, der Frisbee oder eine andere Sache sein. Oft verwendet man dafür das Kommando „apport!“, man kann aber dem Hund dafür auch gerne andere Kommandos wie „Hols!“, “Bring!” oder „Voran!” beibringen.

Es gibt übrigends nicht nur Hunde, die gerne Apportieren: Auch manche Katzen apportieren gerne kleine Gegenstände. Mein erster Kater apportierte mit Vorliebe kleine Spielmäuse, Papierkugeln, Beutelverschlüsse, Haargummis usw. ohne dass es ihm jemand beigebracht hätte.