Dead Fowl Dummys: Täuschend echte Attrappen

Dead Fowl Dummys – zu deutsch “Totes Geflügel Dummys” – sind Apportels, die in etwa das gleiche Gewicht, Größe und auch Aussehen von echten Vögeln und Geflügel haben. Also sozusagen täuschend echte Attrappen.

Es gibt Dead Fowl Dummys in verschiedensten Ausführungen z.B. als Ente, Fasan, Gans, Taube, Rebhuhn, Wachtel usw. Bekannt wurden die Dead Fowl Dummys vor allem durch die amerikanische Firma “Dokken Dog Supply”, die sich auf den Vertrieb von speziellen Produkten und Zubehör für das Hunde-Training spezialisiert hat. Der Dokken’s™ DeadFowl Trainer für Hunde, der 1995 auf den Markt kam, imitierte eine täuschend aussehende Wildente.

Dead Fowl Dummys für die professionelle Hundeausbildung geeignet

Der Hund soll durch das Apportel besser lernen, wie echte Wildvögel sicher zu apportieren ist. Um die Wirkung des Dummys zu verstärken, kann dieser noch zusätzlich mit künstlichen Duftstoffen versehen werden. So können die Hunde die Witterung des Dummys leichter aufnehmen. Gut versteckt in z. B. in Hecken, Gebüschen müssen die Hunde ihre feine Nase einsetzen, um das Dummy zu finden. Auch für die Wasserarbeit sind sie gut geeignet, weil schwimmfähig.

 

Dokkens Dead Fowl Dummy Fasan Wild-Dummy

Dokkens Dead Fowl Dummy Fasan Wild-Dummy
  • Es dient dazu, den Jagdhunden den korrekten Umgang mit Flugwild beizubringen.

Dokken Dead Fowl Dummy - Taube

Dokken Dead Fowl Dummy - Taube
  • Körper aus weichem Schaumkunststoff, Kopf und Füsse aus Hart-Plastik. Der Kopf kann frei schwingen.